http://www.bblz.de

amazonEinkaufen und was Gutes tun:

smile.amazon.de






Alle, die gerne bei Amazon einkaufen, können dem BBLZ etwas Gutes tun, und das ohne daß dies etwas mehr kostet. Dieses Angebot von Amazon ist einfach klasse:

 


Statt:
Amazon.de


jetzt jedesmal mit:
smile.amazon.de

  

anmelden und im Suchfeld BBLZ Mittelhessen eingeben
- das BBLZ Mittelhessen Giessen e.V.  auswählen. Das kann man auch fest speichern.


Weiter zum Einkaufen wie gewohnt.


Was geschieht:


Ihr kauft zu exakt gleichen Preisen wie immer bei Amazon, aber das BBLZ
bekommt als Belohnung Eurer Einkäufe 0,5 % natürlich anonym von Amazon.
Davon verspricht sich Amazon Kundenbindung, warum auch nicht es ist eine gute Sache !

 

Also: immer bei jedem Einkauf über  smile.amazon.de  einloggen ! Und schon beim zweiten Mal wird das BBLZ als Eure Auswahl angezeigt.


Wir helfen gerne bei Fragen weiter .... einfach mail an info@bblz.de


Dienstag 26 September 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  

vfl bensheimU12-1: Erste Niederlage
Johann Roth macht den Unterschied



 

 

 

Ihnen gefällt die Arbeit des BBLZ und Sie wollen uns unterstützen:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden

 


BBLZ Giessen Pointers Juniors 1 gegen VfL Bensheim  65 - 82  (36 - 42)

In der Qualifikationsrunde konnte die quirlige Bensheimer Truppe noch
geschlagen werden, diesmal allerdings hatten die Spieler um den
bärenstarken Johann Roth die Nase vorne.


Im Passverhalten leistete sich die Giessener Mannschaft zu viele Nachlässigkeiten, beim Fangen und
auch beim Rebound wurde selten beide Hände eingesetzt, immer wieder war
es nur ein Händchen, das dann auch den Ball verlor.  Zudem war das
Offensivspiel viel zu statisch, Bensheim hatte recht schnell die Abläufe
der BBLZ Spielzüge durchschaut und griff sich auch hier einige Bälle
ab.

Nach gutem Start von Giessen war Bensheim bereit und es
entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bei dem sich die Gäste aber erst
gegen Ende der ersten Hälfte etwas absetzen konnten.


Nach der Pause bauten diese den Vorsprung kontinuierlich weiter aus, erst als Bensheim
Go-to-Guy Roth pflichtgemäß sein zweites Vier-Minuten-Viertel pausierte holten
die Spieler von Coach Zeljko Pavlovic, der Thaddäus Käuffer an der Linie
vertrat, nochmal ordentlich bis auf 5 Zähler auf, das reichte aber nicht das Spiel zu drehen.

Im letzten  Viertel summierten sich wieder die Fehlpässe und aus den eingangs
beschriebenen Gründen konnte Bensheim auf den vielleicht etwas zu deutlichen 82
zu 65 Endstand davonziehen.

Es spielten für Giessen:
Till Heyne
Anne von Ritter Zahony
Ole Thormeier
Roman Keilmann
Maximilian Brodt
Gabriel Noyal
Noah Koch
Kian Schütze
Marlon Hilton
Ben Klingelhöfer


Ihnen gefällt die Arbeit des BBLZ und Sie wollen uns unterstützen:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden

 

 

 

.


Montag 02 Oktober 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  

act kasselU14-1: Kassel machte es besser

und ist zu recht einer der Favoriten der Liga






ACT Kassel - BBLZ Giessen Pointers Juniors 91:72 (41:36)


Gleich im ersten Spiel bekam es die BBLZ Giessen Pointers Juniors mit einem der Topteams der hessischen U14 Oberliga zu tun. Trotz der langen Anreise zeigten sich die BBLZ Jungs von Anfang an wach und überraschten die Nordhessen mit einer Ganzfeldpresse. Kassel hatte einige Probleme, die die Gießener Jungs ausnutzten um bis auf 5:14 wegzuziehen. Gerade Lorenz Kohl zeigte sich in dieser Phase sehr stark und erzielte 8 der ersten 14 Punkte.

Kassel kam im Laufe des Viertels aber immer besser mit dem Druck zurecht und forcierte nun das Inside Spiel auf ihren an diesem Tag sehr starken Center. Hierbei hatten die Giessener Jungs Probleme, dazu kamen einige unglückliche Pfiffe, sodass man früh in Foultrouble kam. Dies nutzte Kassel um bis zum Viertelende bis auf 18:21 zu verkürzen. Bis zur Halbzeit zeigten sich die Gießener trotz körperlicher Unterlegenheit  als absolut ebenbürtiger Gegner. Das Spiel war beim Halbzeitstand von 41: 36 für Kassel noch völlig offen.


Nach der Halbzeit zeigten die starken Nordhessen dann, warum sie zum diesjährigen Favoritenkreis zählen. Während man auf Gießener Seite mit dem Kopf noch in der Kabine zu sein schien,  drehten auf Kasseler Seite nun die starken Einzelspieler auf. Die Juniors wurden immer wieder zu Turnovers gezwungen, die auf der Gegenseite in Punkte umgemünzt wurden. Auch zwei Auszeiten konnten in dieser Phase nichts mehr verhindern, sodass Kassel bis auf 63:44 davonzog, was mit der Vorentscheidung gleichzusetzen war.

Man ließ aber nicht den Kopf hängen und kämpfte bis zur letzten Sekunde, sodass man das letzte Viertel noch mit 15:17 gewann. Am Ende ging es mit einer doch etwas zu deutlichen 91:72 Niederlage zurück nach Gießen.


,,Wir haben in der ersten Halbzeit gezeigt was für ein Potential in unserer Mannschaft steckt. So ein Run wie nach der Halbzeit darf uns gegen ein Topteam wie Kassel natürlich so nicht passieren. Allerdings werden hier in Kassel noch einige Mannschaften Punkte liegen lassen. Nun gilt es die Fehler, die heute passiert sind im Training aufzuarbeiten und am nächsten Wochenende beim Derby gegen Lich bereit zu sein." so BBLZ Coach Jan Schneider als Fazit des Geschehens.


Es spielten:

Wittich 2, von Ritter Zahony 11, Kistler 3, Graf 4, Schmidt
20, Voigtländer-Tetzner 1, Kohl 14, Humme 3, Herget 7, Nikolic 7


Mittwoch 20 September 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  

tv hofheimBBLZ U14: Krimi in Hofheim
Sieg mit zwei Zählern dank toller Einstellung



 

 

 

 

Spenden sind steuerbegünstigt:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden


BBLZ Giessen Pointers Juniors - TV Hofheim 74 - 76  (36 - 38)

Die Paarung hätte eigentlich lauten können BBLZ gegen Lucas Deetjen. Der Trainerinnensohn der Hofheimer ist bereits in Frankfurt in der JBBL unterwegs, und hatte kürzlich als junger Jahrgang beim diesjährigen Bundesjugendlager die Einladung zum nächsten DBB Regionalcamp erhalten.

Also Teamspiel gegen das Hofheimer Ausnahmetalent, der tatsächlich kaum zu stoppen war und immer wieder die Akzente zu setzen wusste. Beim BBLZ war es Levi Schmidt, der die Aufgabe hatte den Wirkungskreis soweit möglich einzuschränken, vorab: dies ist dem Giessener Aufbauspieler immer in den entscheidenden Momenten des Spiels gelungen, trotz des körperlichen Größenunterschiedes.

Hofheim dominierte die Anfangsminuten, so stand es in der 6. Minute 13 zu 8, ehe der bärenstarke Christopher Herget sich dagegenstemmte und half, bis zur 8. Minute auf 16 zu 13 vorzulegen.
Die Wende sollte dies lange nicht sein, an jetzt schwankte die Führung der beiden Teams immer irgendwo zwischen 2 und 5 Zählern, wobei sich die Giessener Jungs immer öfter mit ein paar Zählern Vorsprung behaupten konnten
Über den Halbzeitstand 36 zu 38 für BBLZ, stand es vor dem finalen Viertel 58 zu 61, das Team um Youngster Dusan Nikolic hatte noch einen Zähler draufpacken können.

Das spannende vierte Viertel wurde für die müder werdenden Juniors in der 35. Minute nochmal kritisch - drei Fehlpässe erlaubten Hofheim plötzlich mit 74 zu 68 vorzulegen, Levi Schmidts Dreier weckte sein Team, aufopferungsvoll kämpfend ließen die Spieler vom erstmals wieder voll auf der Brücke stehenden BBLZ-Trainer Michael Bylizki keinen weiteren Hofheimer Erfolg mehr zu,  Jan Humme erzielte in der letzten Minute die Führung und der finale Punkt zum 76 zu 74 erzielte Christopher Herget von der Linie.
Der letzte Hofheimer Einwurf bei 1,8 Sekunden Restspielzeit wurde abgefangen, damit war der erste Saisonsieg unter Dach und Fach.

Bylizki:
"Ein gutes Spiel, es war jederzeit Druck da, Hofheims Spieler Deetjen ist für jeden in der Liga eine Herausforderung.
Obwohl wir mit Christopher und Dusan zwei Spieler mit je 22 Punkten haben, war dies nur möglich durch unsere gute Einstellung und das Teamplay. Wir haben sogar wieder einige leichte liegenlassen, dafür aber mehr von den schwierigen getroffen."

Spieler und Punkte:
Maurice Wittich
Paul Ritter von Zahony - 4
Christopher Herget - 22
Nils Graf - 4
Levi Schmidt - 9
Kian Hanker
Leon Theiss
Lorenz Kohl - 8
Jan Humme - 7
Dusan Nikolic - 22

 

Spenden sind steuerbegünstigt:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden



Montag 09 Oktober 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  

tv lichU14-1:Lich behauptet das Derby

Bei den Juniors lief dagegen wenig zusammen



 

 

 

WIR WERBEN UM SPENDEN FÜR UNSERE JUGENDTEAMS:

auf das Logo klicken und dann

kann man recht einfach etwas Gutes tun, und eine Spendenquittung für das Finanzamt gibt es dann auch von uns :

spenden

 


BBLZ Giessen Pointers Juniors - TV Lich 60 - 88 (30 - 42)

Im Derby mit dem zweiten heimischen Vertreter in der Oberliga Hessen zeigten die BBLZ Jungs zwar viel Engagement, machten aber vor allem im ersten Viertel viel zu viele sogenannte einfache Dinger vorbei.
Dabei hatten die von Jan Schneider und erstmals seit Wochen wieder von Michael Bylizki betreuten Pointers Juniors gar nicht so viel falsch gemacht, nach gutem Spiel fand der Ball einfach nicht den Weg in den Korb.

Aber Haareausraufen hilft nicht, trotz jetzt steigender Unsicherheit war man beim Halbzeitstand und 30 zu 42 Rückstand noch guter Dinge gegen die nur zu 8 angetreten Licher, welche aber ihre Chance schnell erkannten und auch direkt nach der Pause ein sehr gutes Offensivspiel zeigten, das vom großen Tristan Göbel (25 Punkte), Nino Kuhl und Noah Sann (je 17 Punkte) getragen wurde.

Irgendwann halfen auch die Appelle zum kämpferischen Einsatz nichts mehr, das Licher Team hatte die Kontrolle über die Begegnung, im letzten Viertel konnten aus heimischer Sicht noch die Einsatzzeiten auf alle Spieler verteilt werden.

Bylizki: "Kein (Wieder) Einstand wie gewünscht, aber heute hat es einfach nicht gepasst, Kompliment an Lich, die haben in etwa so gespielt, wie ich es eigentlich von unserem Team erwartet hätte."

Es spielten:
Till Heyne - 6
Maurice Wittich
Paul von Ritter Zahony - 11
Florian Kistler
Nils Graf - 2
Levi Schmidt - 15
Anton Voigtländer-Tetzner - 2
Leon Theiss
Lorenz Kohl - 4
Jan Humme - 2
Christopher Herget - 14
Dusan Nikolic - 4

 

 

.


Montag 25 September 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  

mtv giessenU12 mit erfolgreichem Start
Klarer Sieg beim MTV Giessen



 

 



MTV Giessen 1 - BBLZ Giessen Pointers Juniors 1  33 - 69  (15 - 44)


Einen deutlichen Start-Ziel-Sieg legten die jüngsten Oberligaspieler des BBLZ bei der Saisoneröffnung gegen den Stadtkonkurrenten MTV Giessen hin.

Nur das Fehlen von Marlon Hilton trübte die Stimmung ein wenig, aber so mussten eben andere Kids beim Rebounding und der Arbeit unter den Körben in die Bresche springen.

Gespielt wurde erstmals offiziell nach den neuen U12 Regeln des Hessischen Basketballverbandes, 10 mal 4 Minuten ohne Wechselmöglichkeit innerhalb solcher 4 Minuten und mit strikten Vorgaben, jedes Kind muß minimal 2, darf aber auch maximal 8 Perioden spielen.
Bei der Käuffer Truppe waren alle Spieler/in weitestgehend gleichmäßig zum Einsatz gekommen, problemlos, da doch eine deutlicher Leistungsunterschied zum Gastgeber herrschte.

Manches mal agierten die Spieler um das einzige Mädel im Team, Anne von Ritter Zahony, zu schnell, trotzdem war der Wille schnell zu spielen und zum Korb zu schneiden da, den eigentlichen Abschluß, der ist noch erlernbar.

Schon zur Halbzeit stand es 15 zu 44, am Ende dann 33 zu 69, im Schlußzehntel wurde ein wenig zu oft versucht zu zaubern, deswegen blieb das Ergebnis im Rahmen gegen den MTV, dessen Team aber auch eine engagierte Leistung an den Tag legte.

Es spielten, und alle SKids punkteten:
Till Heyne, Anne von Ritter Zahony,Noah Koch,Roman Keilmann,Tim Walther, Max Brodt, Kian Schütze, Gabriel Noyal und Ben Klingelhöfer


Montag 11 September 2017  Druckerfreundlich e-Mail an  
Wechsle zur Seite       >>