http://www.bblz.de

tv treburU14-2 startet in der Landesliga

Leistungssteigerung macht Aufstieg möglich



 



Als einer der drei hessischen Ausrichter bekam das BBLZ nun die Chance mit der U14-2 noch ein Teams in die hessischen Ligen zu platzieren.


U14-1 und U12-1 starten ja bereits in der Oberliga Hessen, U12-2 in der Landesliga, nun war es am U14-2 Team der BBLZ Giessen Pointers Juniors die Landesliga zu erreichen. zusammengestellt hatte BBLZ Coach Michael Bylizki ein junges Team, alle nur aus dem jüngeren U14 Jahrgang, sogar aktuell zwei U12 Spieler, die wurden in die Quali geschickt.

Gegner am Samstag 17.Juni 2017 waren in der heimischen Halle der BC Darmstadt und der TV Trebur, beides Mannschaften, die schon in vorherigen diversen Turnieren bespielt wurden.

Durch die vorherigen Qualifikationsrunden war eine Trainingsvorbereitung aber so gut wie unmöglich gewesen, deswegen suchten alle Beteiligten noch nach dem richtigen Weg.


Der erste Gegner, der BC Darmstadt hatte sich der 1. Garnitur des BBLZ schon gezeigt, allerdings bei der Oberliga-Qualifikation da klar verloren.


Diesmal allerdings waren die Südhessen auf Zack und liessen sich von der anfänglichen Führung des BBLZ nicht beeindrucken (28 zu 19), im Gegenteil, die Brüder Kenny und Liam Wefing arbeiteten ihr Team heran und glichen zur Pause zum 32-32 aus.
Die Giessener Jungs verloren dann den Faden zusehends, Darmstadt brachte nicht nur Gefahr unter den Korb, sondern beeindruckte in der zweiten Halbzeit auch durch Treffsicherheit von außen, am Ende der doch desolaten heimischen zweiten Halbzeit hatte Darmstadt mit 63 zu 48 gewonnen und das erste der beiden begehrten Tickets fast sicher in der Tasche.

Auch im zweiten Spiel des Turniers lies Darmstadt keinen Zweifel an den eigenen Ambitionen und zeigte auch im Spiel gegen Trebur guten Individual-Basketball, 62 zu 46, es war klar, das der zweite Platz zum Landesligaeinzug zwischen den BBLZ Pointers Juniors und dem TV Trebur auszumachen war.

Der TV Trebur lebt weitestgehend von der individuellen Fähigkeit von Trainersohn Julian Haskin, auch dafür hatte das Giessener Trainerduo Bylizki/Käuffer den Gameplan entwickelt und stellten den U12-Spieler Marlon Hilton als Sonderbewacher ab, Haskins hatte dadurch entscheidend weniger Ballkontakt als in anderen Spielen.


Es zeigte sich, das die junge BBLZ Truppe aus dem ersten Spiel wichtige Lehren gezogen hat, statt überhastetem Spiel wurde jetzt mit viel Kontrolle aufgebaut, statt einer gegen alle war nun tolles Teamplay angesagt.


Das erste 7,5 Minuten-Viertel ging an Giessen, 22 zu 9, aber Trebur bot Gegenwehr und konnte ein umkämpftes zweites Viertel ausgeglichen gestalten, Halbzeit 31 zu 18, der Abstand war gleichgeblieben.


Weiterhin Anspannung und damit verbunden höchste Konzentration bei Spielern und Trainern. Nach der Pause die Vorentscheidung: Trebur bekommt die Spielzüge des BBLZ nicht auf die Reihe und kassiert im dritten Viertel ein 16 zu 8, damit vor dem Schlussviertel war beim 47 zu 26 erstmals die Führung mehr als 20 Zähler.
Im finalen Abschnitt waren es bei den Gästen nur noch zwei Spieler, Janosch Noll und Julian Haskins, die zusammen 12 Punkte nachlegten, dem BBLZ gelangen mit Teamwork deren 16, ergibt ein deutliches 63 zu 38.
Die Qualifikation war damit geschafft.


Trainer Michael Bylizki: " Ich glaube im Nachhinein, das uns die Niederlage im ersten Spiel ernsthalt geholfen hat, wenn man dies auch so nicht planen kann. Die Jungs haben im zweiten Spiel gezeigt, was sie wirklich können, das war toll. Mein Dank geht auch an Thaddäus Kaeuffer, der mir im zweiten Spiel die Mannschaft super eingestellt hat - wir hatten einen Plan, und der hat funktioniert.
Heute haben Spieler gescort, weil andere uneigennützig eine super Vorarbeit geleistet haben, das von einem so jungen Team zu sehen war klasse."

Für die BBLZ Giessen Pointers Juniors spielten:
Till Heyne, Julian Beine, Florian Kistler, Dyami Janeck, Lukas Fischer, Dominik Murken, Detwan Andrews, Lebron Pettis, Marlon Hilton und Dusan Nikolic

 

Ergebnisse und Tabelle:

170617

 

 

170617

x


 

 





Samstag 17 Juni 2017  Druckerfreundlich e-Mail an