http://www.bblz.de

htg bad homburgU14 verpasst die Teilnahme an der HM

Toll gekämpft aber leider zu viele eigene Fehler



 

 

 

 


BBLZ Giessen Pointers Juniors - HTG Bad Homburg 54 - 65  (25 - 34)


Homburg legte wie gewohnt mit seinen starken Auswahlspielern Enes Jugo (gesamt 24 Punkte) und
Paris Wichterich (gesamt 25 Punkte) einen schnellen Start hin, beim BBLZ war man zwar aufmerksam, konnte aber die zahlreichen Chancen von der Freiwurflinie nicht nutzen, nur 5 von 12 Möglichkeiten fanden in den ersten zehn Minuten ihr Ziel, so das es 13 zu 20 aus Sicht der Juniors nach dem ersten Viertel stand.

Trotzdem blieben die Spieler aus Giessen dran am Geschehen, es entwickelte sich ab dem zweiten Viertel ein umkämpftes Spiel, immer mal wieder verkürzten die Spieler von Coach Michael Bylizki den Rückstand, den entscheidenden Impuls zur Wende konnten sie aber nicht setzen.
Mit 9 Punkten Rückstand ging es in die Halbzeit und wieder konnte verkürzt werden (36 zu 41, 28 Minute), aber weil auch hier einiges an einfachen Punkten liegenblieb, wollte der Turnaround nicht gelingen.

Zu Beginn des Schlussviertels 38 zu 45 war noch alles drin, wieder verkürzten die BBLZ-Jungs auf 5 Punkte (52 zu 57, 37. Minute) und wieder waren die Gäste aus Bad Homburg bei wichtigen Kleinigkeiten abgeklärter.
Schnelle Wurfversuche in der letzten Minute halfen den Gästen das Ergebnis noch zu verbessern, aufgrund der kämpferischen Leistung der Pointers war das dann etwas zu hoch ausgefallen.

Michael Bylizki: " Wir haben einen guten Platz 5 in der Tabelle ganz sicher und noch ein Spiel in Kronberg und wollen schauen, ob wir auch die als eine der Big-Three der Liga etwas ärgern können. Der Zug zur Hessenmeisterschaft zu fahren hält nur noch theoretisch in Gießen, da bin ich Realist. Trotzdem haben wir nach schwierigen Zeiten ein tolle Rückrunde gespielt, da bin ich jetzt schon stolz auf das Team. Bei uns fehlt es manchmal an der Abgeklärtheit, mit mehr Cleverness wäre heute auch mehr drin gewesen. Wir waren aber auch viel zu aufgeregt, so erklären sich einige Fehler, darunter auch die schlechte Freiwurfquote von 40 %. "
 
Spieler und Punkte:
Emil Rieß - 3
Nils Graf ne
Christopher Herget
Levi Schmidt - 11
Hannes Bergmann - 7
Benjamin Zilahi-Szabo ne
Vincent Sucke - 5
Lorenz Kohl - 4
Tom Nitsche - 2
Matti Thormeier - 7
Paul Sechting - 15
Marco Braun ne




Sonntag 05 März 2017  Druckerfreundlich e-Mail an