http://www.bblz.de

tv hofheimBBLZ U14: Krimi in Hofheim
Sieg mit zwei Zählern dank toller Einstellung



 

 

 

 

Spenden sind steuerbegünstigt:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden


BBLZ Giessen Pointers Juniors - TV Hofheim 74 - 76  (36 - 38)

Die Paarung hätte eigentlich lauten können BBLZ gegen Lucas Deetjen. Der Trainerinnensohn der Hofheimer ist bereits in Frankfurt in der JBBL unterwegs, und hatte kürzlich als junger Jahrgang beim diesjährigen Bundesjugendlager die Einladung zum nächsten DBB Regionalcamp erhalten.

Also Teamspiel gegen das Hofheimer Ausnahmetalent, der tatsächlich kaum zu stoppen war und immer wieder die Akzente zu setzen wusste. Beim BBLZ war es Levi Schmidt, der die Aufgabe hatte den Wirkungskreis soweit möglich einzuschränken, vorab: dies ist dem Giessener Aufbauspieler immer in den entscheidenden Momenten des Spiels gelungen, trotz des körperlichen Größenunterschiedes.

Hofheim dominierte die Anfangsminuten, so stand es in der 6. Minute 13 zu 8, ehe der bärenstarke Christopher Herget sich dagegenstemmte und half, bis zur 8. Minute auf 16 zu 13 vorzulegen.
Die Wende sollte dies lange nicht sein, an jetzt schwankte die Führung der beiden Teams immer irgendwo zwischen 2 und 5 Zählern, wobei sich die Giessener Jungs immer öfter mit ein paar Zählern Vorsprung behaupten konnten
Über den Halbzeitstand 36 zu 38 für BBLZ, stand es vor dem finalen Viertel 58 zu 61, das Team um Youngster Dusan Nikolic hatte noch einen Zähler draufpacken können.

Das spannende vierte Viertel wurde für die müder werdenden Juniors in der 35. Minute nochmal kritisch - drei Fehlpässe erlaubten Hofheim plötzlich mit 74 zu 68 vorzulegen, Levi Schmidts Dreier weckte sein Team, aufopferungsvoll kämpfend ließen die Spieler vom erstmals wieder voll auf der Brücke stehenden BBLZ-Trainer Michael Bylizki keinen weiteren Hofheimer Erfolg mehr zu,  Jan Humme erzielte in der letzten Minute die Führung und der finale Punkt zum 76 zu 74 erzielte Christopher Herget von der Linie.
Der letzte Hofheimer Einwurf bei 1,8 Sekunden Restspielzeit wurde abgefangen, damit war der erste Saisonsieg unter Dach und Fach.

Bylizki:
"Ein gutes Spiel, es war jederzeit Druck da, Hofheims Spieler Deetjen ist für jeden in der Liga eine Herausforderung.
Obwohl wir mit Christopher und Dusan zwei Spieler mit je 22 Punkten haben, war dies nur möglich durch unsere gute Einstellung und das Teamplay. Wir haben sogar wieder einige leichte liegenlassen, dafür aber mehr von den schwierigen getroffen."

Spieler und Punkte:
Maurice Wittich
Paul Ritter von Zahony - 4
Christopher Herget - 22
Nils Graf - 4
Levi Schmidt - 9
Kian Hanker
Leon Theiss
Lorenz Kohl - 8
Jan Humme - 7
Dusan Nikolic - 22

 

Spenden sind steuerbegünstigt:  auf das Logo klicken
und mit einer kleinen Spende kann man recht einfach etwas Gutes tun :

spenden





Montag 09 Oktober 2017  Druckerfreundlich e-Mail an